Hogtied – Wie wird man dabei gefesselt?

Hogtied - Wie wird man dabei gefesseltWenn wir im BDSM von Dominanz und Unterwerfung sprechen, geht es um Vereinbarungen zum Machtaustausch. Das bedeutet, dass, selbst wenn der unterwürfige Partner gebunden ist und sich vom dominanten Partner diktieren lässt, was in einer Szene passiert, die Bedingungen von allen Parteien vorher besprochen und vereinbart werden, so auch bei Hogtied. In der Tat ist es die Aufgabe des dominanten Partners, die Grenzen des anderen jederzeit zu respektieren, so dass man davon ausgehen kann, dass der unterwürfige Partner die Kontrolle hat.

Was ist Hogtied?

Wenn Sie und Ihr Partner Ihr Sexualleben etwas aufpeppen wollen, sollten Sie sich gegenseitig fesseln: Bei der Hogtied Fesselung werden Hände und Füße des Partners auf dem Rücken gefesselt und Hand- und Fußgelenke zusammengebunden. Holen Sie immer die Zustimmung ein, bevor Sie jemanden fesseln, und hören Sie sofort auf, wenn er oder sie die Meinung ändert. Bleiben Sie die ganze Zeit bei der gefesselten Person und lassen Sie sie los, wenn sich ihre Haut verfärbt oder sie Schmerzen oder Taubheit verspürt.

Wie fesselt man genau beim Hogtied?

  • Fesseln Sie zuerst die Hände hinter dem Rücken.
  • Fesseln Sie anschließend die Füsse.
  • Am Ende müssen Sie nur noch die Fussfessel und die Handfessel eng zusammen binden.

So entsteht diese Hogtied Fesselung.